Moradins Tresor

Moradins Tresor ist eine Bank deren Gründung, gemäss eigenen Angaben, noch vor dem Verschwinden von Kaminsod stattfand. Die Bank schützt die wertvollsten Besitztümer der meisten Königshäuser und ist auch im Besitz einiger einzigartigen Waffen, welche, wiederum nach eigenen Angaben, von Moradin selbst geschmiedet wurden.

Eine Zeit lang gab es einen Wettstreit zwischen diversen Diebesgilden, wer als erstes in die Gewölbe der Bank eindringen konnte. Diese Versuche hörten mit den Diebeskriegen auf. Angeblich soll es eine Einigung zwischen dem damaligen Direktor und den Quasaren gegeben haben.

479 nach dem Vierten Sturm war das erste und einzige Mal, dass der Tresor geknackt wurde. Die Verantwortlichkeit dafür trägt ein Quasar welcher Ciunas genannt wird. Der Diebstahl war um so überraschender, da der Überfall angekündigt war und dass der Dieb sich danach mit dem Direktorengremium an einen Tisch setzte, um seinen Weg preiszugeben. Als Dank dafür durfte er den Dolch, welchen er entwendet hatte, behalten.

Moradins Tresor

Freiläufer Samus