Freiläufer

The Story so far

Zusammenfassung

Die Gruppe fand im Zuge einer Schiffsreise auf die Insel Saoir zusammen. Als das Schiff auf welchem sie reisten angegriffen wurden, verteidigten sie sich und die Besatzung. Zum dank wurden sie zu einer durchzechten Nacht eingeladen, nach welcher sie sich im Besitz einer mysteriösen Truhe befanden.

Sie öffneten die Truhe, welche sowohl mundän als auch magisch verschlossen war, und fanden darin einen roten Edelstein. Sie suchten in der Folge Johan Pheles auf, da sie erfuhren, dass es sich beim Edelstein um einen intelligenten Gegenstand handelt. Auf dem Weg dorthin halfen sie einer sich in Bedrängnis befindlichen Waldkreatur und reinigten einen Tempel von einer dämonischen Plage. Dabei beobachteten sie den Drachen Nuh’del beim schlüpfen, welcher in der Folge ein Mitglied der Gruppe wurde.
Bei Pheles angekommen, übernahm der Edelstein die Kontrolle über einen Golem und begann das nahe Dorf Moher zu zerstören.

Durch heroischen Einsatz gelang es der Gruppe den Golem zu zerstören, jedoch wurde der Magier von den Dorfbewohnern in Gewahrsam genommen. Die Gruppe begleitete den Magier und bei einem nächtlichen Angriff verlor Curunir sein Leben.
Die Gruppe verteidigte den Magier erfolgreich vor Gericht und konnte einen Handel mit einem Mann namens Eon eingehen, um die Wiederbelebung ihres Gefährten zu erwirken.

Bei den darauf folgenden Feierlichkeiten wurden sie von Sibelious Treon Aur angeheuert um auf seiner kommenden Mission für seine Sicherheit zu sorgen.

Sie erhielten 2000 Gold im voraus und begaben sich am folgenden Tag auf die Expedition.
In der ersten Nacht der Reise wurde Rorlund von einem Gnom überfallen und allem Anschein nach mit einem Fluch belegt. Kurz darauf geriet das Schiff in einen Sturm und sank nahe der Verlassenen Insel. Die Gruppe konnte sich retten, Moreira wurde jedoch vom Rest der Gruppen weggeschwemmt.
Am nächsten morgen traf die Gruppe auf Sirrhilag, einen weissen Drachen, welcher ihnen einen Grossteil ihrer Wertsachen abnahm. Sie liessen die verbleibende Besatzung zurück und machten sich auf den Weg in Richtung des Tempels. Zu diesem Zweck erklommen sie den ersten Bergkamm und gingen erst in Richtung des Troglodytendorfes. Nachdem sie jedoch erfuhren, dass der Stamm den Drachen anbetet, entschieden sie sich doch zu den Orks zu gehen. Bei genauerer Betrachtung stellten sie jedoch fest, dass die Ork Stadt sehr viel grösser ist als sie dachten und sie machten wiederum kehrt.
Beim Versuch das Waldgebiet entlang des Randes zu umgehen wurden sie von einem Eulenbären angegriffen und einer ihrer Tragesel flüchtete. Nach dem Gefecht verfolgte die Gruppe den Esel wobei sie ihn schliesslich im Dorf der Troglodyten fanden. Bei einem ungeschickten versuch den Esel vom Opferaltar zu retten geriet Trrk in einen Zweikampf mit dem Schamanen Mrro, welchen er verlor. Die Gruppe zog sich in der Folge (ohne Esel aber mit dem bewusstlosen Trrk) aus dem Dorf zurück und schwor sich, es nie wieder zu betreten.

Comments

Siocan

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.