Moreira zin Kabun

Moreira ist eine Alchemistin mit einer Neigung zu Explosionen aller Art. Auch wenn sie im Grunde gutmütig ist, so lässt sich durch ihre Art kollateralschaden nur schwer vermeiden...

Description:
Bio:

Moreira ist in einem gutbürgerlichen Haus mit einem lauten Schrei zur Welt gebracht worden. Als Einzelkind wurde sie stark umsorgt, von ihren Eltern wie auch ihrer Amme, und ist daher ein wenig verwöhnt. Mit fünf Jahren ist ihr zum ersten Mal im Labor ihres Vaters seine Arbeit gezeigt bekommen. Sie hat schnell grosse Freude gezeigt an den alchemistischen Gebräuen. Die Grösste Freude hatte sie an explosiven Stoffen, was ihren Vater immer wieder in brenzlige Situationen brachte. Ihre kindlichen Versuche blieben glücklicherweise fast immer schadlos; der Verlust einer Braue hat sie für ein paar Wochen von weiteren Versuchen abgehalten. Sie ist mit 16 seine Assistentin im Labor geworden, den sie hat ein natürliches Talent sowie Interesse für die Alchemie gezeigt. Sie ist mit grosser Leidenschaft bei den Versuchen ihres Vaters dabei.

Ihre Mutter ist weniger froh über diese Entwicklung und hatte sich erhofft, Moreira würde denselben Weg einschlagen wie sie und den Weg einer Heilerin begehen. Ihre Mutter ist eine ausgesprochen gute Heilerin, was der Gemeinschaft zugute kommt. Moreira war jedoch nie daran interessiert, was ihre Mutter enttäuschte. Sie verstand aber, dass ihre Tochter Talent zeigte und ermutigte sie dennoch bei ihrer Arbeit im Labor.

Ihr Unterricht umfasste diverse Sprachen, Arkane Schriften und Kenntnisse über die Natur. Darüber hinaus erhielt sie Kampfunterricht, um sich ihrer Haut erwehren zu können. Ihr Vater arrangierte diesen ungewöhnlichen Unterricht, um die beste Ausbildung zu gewährleisten und ihr den Weg zur Alchemistin zu ebnen.

Nachdem Moreira 21 geworden ist, schlug ihr Vater vor, sich einer Gilde anzuschliessen und die Welt kennenzulernen. Er selber habe sein Wissen durch seine Reisen gewonnen und sie müsse ihren Horizont ebenso erweitern, um ihre Kunst selberentwickeln zu können. Durch ihre Ausbildung stünde ihr nichts im Wege, aber sie müsse selber entscheiden. Nach reiflicher Überlegung entschied sie sich, in die Welt hinaus zu begeben. Von ihrem Vater erhielt sienur ein kleines Vermögen, denn sie müsse selber auskommen lernen, und eine alchemistische Laborausrüstung, um sich ihrer Forschung widmen zu können. Sie kam an unterschiedliche Gilden, denen jedoch ihre Profession nicht geheuer war. Letzten Endes fand sie Kameraden auf der Überfahrt nach Saoir.

Moreira zin Kabun

Freiläufer Samus